Die erste Schlechtwetter-Verzögerung :-(

Nun ist leider klar, dass wir bestimmt 1 bis 2 Wochen durch das schlechte Wetter verloren haben. :’-( Was ist passiert?

Am 18.01. sollte der Ringanker betoniert werden, damit am 22.01. der Dachstuhl gestellt werden kann. Die danach folgenden Termine waren: 26.01. Fensterbauer, ca. am 01.02. der Dachdecker. Und wenn das Haus dann mit Fenstern und Dach schön zu ist, dann hätte auch der Elektriker folgen können. (Wahrscheinlich mit Einsatz eines tapferen Heizlüfters. 😀 )

Leider war es am 18.01. viel zu kalt. Auch der als Nächstes angepeilte Mittwoch war zu kalt. Deshalb erhielten wir von MRL die Nachricht, dass vom 18. bis 22. wegen Schlechtwetter keine Arbeiten durchgeführt werden könnten und sich das Bauvorhaben entsprechend verzögere (siehe Bauwerkvertrag §3 Zif. 4). Tja, doof. Damit wäre das Richtfest auch hinfällig, aber wer will schon bei -4°C feiern.

Dadurch haben sich nun folgende Termine ergeben: Betonieren des Ringankers am 25.01., Dachstuhl aufstellen am 28.01. (inkl. Richtfest). Der Dachdecker soll nach wie vor ca. am 01.02. das Dach eindecken aber!!! die Fenster kommen nun erst am 16.02. Ich schätze vorher gab es keinen neuen Termin. Oh Gott, hoffen wir, dass es am 16. warm genug ist, um die Fenster einzubauen.

Tja, und wenn die Fenster 3 Wochen(!) später kommen, dann wird sich alles andere wohl auch nach hinten verschieben? Dabei würden wir am liebsten morgen schon einziehen. Aber so ist das halt, wenn man im Winter anfängt zu bauen.

Naja, wir jammern auf hohem Niveau. Immerhin hatten wir im Dezember mit teilweise 17-18° schon ein Wahnsinnswetter. Wir bleiben also guter Hoffnung, dass es nicht noch mehr Verzögerung gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.