Nach uns die Sintflut

Der Baufortschritt mit MRL ist so schnell, dass man mit dem Berichte schreiben kaum hinterher kommt. Deshalb ist nun auch schon wieder einiges passiert. Unter anderem kamen am 16.03. auch endlich die Heizungsbauer (bei uns Fa. Bechtholdt aus Koblenz) um mit der Sanitär- und Lüftungsinstallation zu beginnen.

Hierzu gibt es eine kleine Vorgeschichte: am 24.02. schickte ich nach telefonischer Absprache Herrn Bechtholdt eine Liste mit unseren ausgewählten Sanitärobjekten damit er uns ein Angebot für die Objekte inklusive Einbau machen konnte. Zur Erinnerung – wir hatten diese Position aus unserem Vertrag mit MRL gestrichen. Von Herrn Bechtholdt kam und kam jedoch keine Antwort. Am 15.03. rief ich ihn an, weil seine Mitarbeiter nun bald bei uns anfangen sollten. Er fragte mich, ob ich am nächsten Tag um 9 Uhr zur Vorbesprechung auf der Baustelle sein könnte. Nun, es gibt auch Menschen, die Arbeiten müssen. Und derart kurzfristige Terminabsprachen sind da wirklich schlecht. Zumal ich ja schon vor Wochen mit ihm Kontakt aufgenommen hatte. Auf meine Nachfrage zu seinem Angebot druckste er dann etwas herum und sagte schließlich, dass er uns keines machen wolle, weil er (sinngemäß) keine Lust auf die Fahrerei habe. Das hätte er vielleicht schon sagen können, bevor ich diese ausführliche Liste inkl. der von ihm gewünschten Herstellernummern erstellt habe. So viel dazu.

Die Heizungsbauer waren, was die Zerstörungswut betrifft, noch viel „schlimmer“ als die Elektriker. Hier wurden grob Durchbrüche in die Wand gehauen um die Lüftungsleitungen zu verlegen und Mit dem Presslufthammer Löcher in die Betondecke gehauen. Auch diesmal zeigt sich ein großes Wohnzimmer wieder als sehr praktisch um Materialien aller Art zu lagern.

Ein bisschen professionelle Unordnung. Aber das Genie überblickt ja bekanntlich das Chaos ;-)
Ein bisschen professionelle Unordnung. Aber das Genie überblickt ja bekanntlich das Chaos 😉

Nicht ganz so schön waren die ausgetretenen Zigarettenstummel, die überall im Haus auf dem Boden lagen. Mal ehrlich. Gibt es überhaupt Handwerker, die nicht rauchen? Die jungen Mitarbeiter von Herrn Bechtholdt waren da eine Nummer für sich. Denn während die Elektriker zum Rauchen wenigstens raus gingen, liefen die Heizungsbauer mit der Kippe im Mund durch das Haus, während sie ihre Arbeit verrichteten.

In erster Linie wurden also jede Menge Lüftungsschläuche verlegt und die ersten Wasserleitungen gezogen.

Medusa, Medua, lass dein Haar herunter. War doch so oder?
Medusa, Medua, lass dein Haar herunter. War doch so oder?
Die Autobahn setzt sich fort....diesmal in Form unsere zentralen Lüftungsanlage. Im Gegensatz zu den Elektrikern haben die Heizungsbauer keine Hemmungen Rohre auch diagonal zu verlegen.
Die Autobahn setzt sich fort….diesmal in Form unsere zentralen Lüftungsanlage. Im Gegensatz zu den Elektrikern haben die Heizungsbauer keine Hemmungen Rohre auch diagonal zu verlegen.
Das linke ist übrigens unsere mühevoll uns professionell angebrachte Kabeldurchführung für die Sat-Kabel. Das Rohr rechts nebendran sieht weniger schön abgedichtet aus. Hoffentlich bleibt das auch dicht!
Das linke ist übrigens unsere mühevoll uns professionell angebrachte Kabeldurchführung für die Sat-Kabel. Das Rohr rechts nebendran sieht weniger schön abgedichtet aus. Hoffentlich bleibt das auch dicht!

Außerdem wurden die Montageelemente für die Vorwandinstalltionen, wie z.B. Spülkasten und Waschtischhalter montiert.

Wenn ich groß bin, werde ich mal ein Spülkasten.
Wenn ich groß bin, werde ich mal ein Spülkasten.

Und nun möchte ich darauf eingehen, warum dieser Beitrag einen solch komischen Namen trägt. Bei den Arbeiten sind viele Schäden am Putz entstanden. Natürlich sind einige davon unvermeidliche Kollateralschäden. Aber auch andere Stellen, gerade das Treppenhaus haben gelitten. Unser von der Fa. Schumacher gut ausgeführter Q2 Putz hat an vielen Stellen Kratzer und Dellen bekommen. Dabei wurde scheinbar sorglos gesagt, dass der Trockenbauer am Ende ja noch einmal nachbessert. Aber ganz ehrlich: Er wird nicht mit der Lupe durchs Haus laufen und jeden einzelnen von den unzähligen Kratzern verspachteln und schleifen. Das wird dann vermutlich an uns hängen bleiben. Diese Einstellung und das etwas unvorsichtige Arbeiten der Heizungsbauer ärgert uns. Dafür das wir einen Q2 Putz erhalten sollen und auch ein wirklich gutes Ergebnis von den Verputzern geliefert wurde, ist es umso schlimmer, dass die Heizungsbauer mit solch einer Grobheit arbeiten.

20160321_164253
Die roten Frasen dort, dass ist die Steckdosenabdeckung. Der bröckelige Rand herum war wohl ein sehr beherzter Schlag gegen die Wand von der ANDEREN! Seite der Wand. Ob Stein, Steckdose und Putz das überlebt haben? Zum Glück ist die Wand nicht tragend.
20160321_164141
Dieses Kabel hat es definitiv nicht überlebt
Putzschaden durch Heizungsbauer (Kinderbad)
Schon am ersten Tag hatten die Heizungsbauer an der Türlaibung ein großes Stück Putz abgeschlagen. Dabei hatten sie in diesem Raum noch gar nichts gemacht.

20160321_164245 Wand Wohnzimmer Heizungsbauer

Und nun für alle Schaulustigen noch ein paar Impressionen von der Sanitärinstallation… damit der Thread nicht so lang wird, bitte hier ausklappen.

Waschbecken"halter" 1 von 2 im Bad
Waschbecken“halter“ 1 von 2 im Bad
Das Abwasserrohr bahnt sich seinen Weg.
Das Abwasserrohr bahnt sich seinen Weg.
Unterputz-Box für die Badewannenarmatur
Unterputz-Box für die Badewannenarmatur

20160321_164336

Waschbeckenanschluss im Gästebad
Waschbeckenanschluss im Gästebad

20160321_164239

Kaltwasserleitung direkt vom Zähler im Keller ins Erdgeschoss geführt. Nicht durch den Keller? So spart man Leitung.
Kaltwasserleitung direkt vom Zähler im Keller ins Erdgeschoss geführt. Nicht durch den Keller? So spart man Leitung.
Spülbeckenanschluss Küche
Spülbeckenanschluss Küche
Außenzapfstelle
Außenzapfstelle

Waschmaschinenanschluss im HWR Abluft in der Ankleide

Recht gut erkennt man den unterschiedlichen Durchmesser der Kalt- und Warmwasserleitungen.
Recht gut erkennt man den unterschiedlichen Durchmesser der Kalt- und Warmwasserleitungen.

 

2 Gedanken zu „Nach uns die Sintflut“

  1. Hallo Kerstin,
    als altgedienter Handwerksmeister bekomme ich die Krise wenn ich mir diese Arbeiten ansehe! Als Lehrling und Geselle war ich Stolz darauf, wenn ich eine akkurate Arbeit abgeliefert hatte. Nun ja, damals wurden alle Versorgungsleitungen noch in der Wand verlegt.
    Einen Rat habe ich noch für euch: Lasst alle Leitungen für Wasser und Heizung vor Gebrauch „abdrücken“ und die Dichtheit bestätigen.
    Gruß Dieter

  2. Wir möchten auch ein Massivhaus bauen lassen. Deshalb lese ich gerne die Blocks von den Menschen, die schon Erfahrungen haben und diese an uns weitergeben. Mir graut es, wenn ich die Bilder respektive den Bericht lese. Hatte die bauausführende Firma in die engere Wahl gezogen. Nun ist er leider raus. Baustelle bei Limburg -Aarbergen. Wir wohnen in Südhessen. Kann nicht tgl. vor Ort sein und wer beaufsichtigt das dann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.